Skip to main content

Full-HD Beamer Test 2018 • Vergleich & Kaufberatung

Full-HD BeamerWenn es um eine hohe Bildqualität geht kommt man heutzutage nicht um eine Full-HD Auflösung. Natürlich gibt es auch Beamer in Ultra HD Auflösung, das sogenannte 4K, aber vielen Beamer-Freunden reicht auch schon eine gute HD Auflösung.

Im Vergleich zu den 4K-Beamern sind die Full-HD Beamer preislich natürlich auch erschwinglicher und bietet trotzdem eine gute und hochwertige Auflösung. Die Full-HD Beamer eigenen sich nicht nur für ein tolles Heimkinoerlebnis, sondern ebenso für Präsentation im Unternehmen oder Schulen oder ähnliche Einrichtungen.

Die besten Full-HD Beamer im Vergleich

ModellTestergebnisStärken-SchwächenPreis
1 Full-HD Beamer Note 1,4 Acer „H7550BD“ Full-HD Beamer-

Full-HD
WLAN fähig
300 Zoll Bild
Leiser Betrieb
unzureichender Sound
Zum Test »

600,00 €

Jetzt bei kaufen
2 Full-HD Beamer Note 2,1 Panasonic „PT-AH1000E“ Full-HD Beamer-

Bildqualität
schnellen Bildabfolge
niedrige Energieverbrauch
flexible Montage
Lüftung zu laut
Zum Test »

507,00 €

Jetzt bei kaufen
3 Full-HD Beamer Note 1,7 Epson „EB-U04“ Full-HD Beamer-

Hohe Farbleuchtkraft
WLAN fähig
schlankes Maß
1,2-fach Zoom
Trapezkorrektur
Zum Test »

497,99 € 529,99 €

Kaufen
4 Full-HD Beamer Note 1,4 Epson „EH-TW6600“ Full-HD Beamer-

Bildqualität
Anschlüsse
1,6-fach Zoom
Einstellungsmöglichkeiten
Sehr groß
Zum Test »

ab 1.055,99 € 1.199,99 €

Kaufen
5 Full-HD Beamer Note 2,0 Infocus „IN118HDA“ Full-HD Beamer-

Hohe Auflösung
Leiser Betrieb
Stromsparsam
Kein LAN
Projektiotionsabstand
Zum Test »

806,32 €

Jetzt bei kaufen

Was sind Full HD Beamer und wo finden sie ihren Einsatz?

Ein Beamer ist die Ausrüstung die das eigene zu Hause, die heute verlangt wird. Das Segment der Projektoren aus unserem Beamer Test bietet viele verschiedene Varianten. LCD, LED oder DLP-Technik, dass sind die Gerätetypen, die ein Wohnzimmer zum Kino werden lassen.

NFull-HD Beameratürlich möchte man ein gutes und gestochen scharfes Bild, wenn man zu Hause Gäste in sein Kino einlädt. Der Full HD-Beamer liefert genau dieser Bilder. Diese Geräte sind zwar etwas teurer aber sie liefern einfach mehr. Sie erzeugen den Eindruck als wenn man in einem Kinosaal ist und das überzeugt besonders wenn man Filme anschauen möchte. Mit dem Heimkino ist aber auch eine Live-Übertragung problemlos möglich. High-End-Heimkino-Beamer sind ein Trend den viele verfolgen, wenn es heißt die Bilder auf einer großen Leinwand darzustellen und diese Geräte liefern die Bilder die man braucht.Was nun die Zukunft bringt, dass entscheidet sich in den Entwicklungsabteilungen der Hersteller. Jedoch kann man im Moment nichts besseres an Ausstattung kaufen, wenn man zu Hause ein Kino einrichten möchte. Full HD stammt aus dem englischen und steht für High Definition, dass bedeutet hier gibt es die höchste Auflösung bei den Bildern und der Bildübertragung. Diese Technik ist im Moment fast perfekt und diese Ergebnisse lassen es zu damit zu brillieren wenn man Gäste einlädt.

Die Ausstattungsmerkmale sind auf höchsten Niveau, wenn man sich ein solches Gerät zulegt. Die HD Auflösung ist das bezeichnende Merkmal, hier werden 1920 x 1080 Pixel erreicht und diese Tatsache sorgt für die schärfste Wiedergabe die Beamer erzeugen können. Natürlich gilt auch hier, dass Eingangssignal ist auch maßgeblich für eine gute Darstellung wichtig. Wenn man also sein Fernsehprogramm über einen Beamer schauen möchte, dann sollte das Eingangssignal auch HD Standard haben, diese finden an den reichlichen digitalen Anschlussmöglichkeiten einen Platz. Selbst Fernseher können es nicht besser, wie diese Generation der Beamer. Hier ist auch ähnliche Technik verarbeitet und die Geräteausstattung lässt keine Wünsche offen. Anschluss eines Home-Entertainementsystems, der Anschluss weiterer Endgeräte und die lange Haltbarkeit überzeugen. Das ist im Moment der Standard der bei dem Segment Beamer am meisten überzeugt. Auch die Preise sind recht günstig, nimmt man den Vergleich zu dem was geboten wird.

 

Kaufberatung Full HD Beamer: Darauf müssen Sie beim Beamer-Kauf achten

  1. Der Einsatzzweck ist maßgeblich für die Kaufentscheidung
  2. Die Auflösung bestimmt die Qualität
  3. Nur 2D, lieber 3D ready oder doch echtes 3D?
  4. Bildqualität und Anschlüsse
  5. Nützliche Ausstattungsmerkmale
  6. Geeignete Full HD Modelle für den mobilen Gebrauch

Die Suche nach einem passenden Beamer gestaltet sich meist schwierig. Der Handel bietet Kaufinteressenten eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Selbst wenn sich der Käufer für die Oberkategorie Full HD Beamer entscheiden hat, muss er noch weitere Entscheidungen treffen. Soll es ein gut ausgestatteter Heimkino Beamer sein oder reicht ein platzsparender Mini Beamer? Vor dem Kauf sollte sich jeder mit der Materie beschäftigen und vergleichen.

Der Einsatzzweck ist maßgeblich für die Kaufentscheidung

Beamer ist nicht gleich Beamer und dies gilt vor allem im Bezug auf die Verwendung. Benötigen Sie ein kleines Gerät für unterwegs, dann ist ein mobiler Beamer passend. Möchten Sie zu Hause auf einer großen Leinwand Filme sehen oder Videospiele genießen, dann brauchen Sie ein Heimkino-Modell. Dieses ist hochwertiger und auch größer als die kleine mobile Variante. Sie sollten sich ob der späteren Verwendung sicher sein. Erst wenn Sie diese Entscheidung getroffen haben, folgen die nächsten Schritte. Haben Sie ein Gerät gekauft, das in eine falsche Kategorie fällt, dann bringt Ihnen dies nur Probleme. Ist die erste und wichtigste Entscheidung getroffen, dann folgen die technischen Details.

 

Die Auflösung bestimmt die Qualität

Die erste und schwierigste Frage ist die Auflösung. Haben Sie sich auf einen Full HD Beamer festgelegt, dann muss das Gerät eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel besitzen. Anstatt der Pixel werden bei vielen Modellen auch die Bezeichnungen „1080p“ und „1080i“ genannt. Das „i“ steht für interpoliert, während das „p“ progressiv bezeichnet.

Ein echtes Full HD Modell muss die Bezeichnung 1080p besitzen. Machen Sie beim Kauf keine Kompromisse. Erwägen Sie nur Modelle mit der Bezeichnung 1080p. Die Auflösung ist sowohl bei den Heimkino- als auch bei den Mini-Beamern enorm wichtig. Je mehr Pixel, desto schärfer und detailreicher wird das projizierte Bild.

 

Nur 2D, lieber 3D ready oder doch echtes 3D?

Nach der Auflösung ist die Art der Projektion entscheidend. Nutzen Sie nur 2D-Quellen, wie zum Beispiel ältere Spielkonsolen und Computer, dann reicht ein 2D-Beamer immer noch aus. Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie in Zukunft 3D-Equipment benötigen, dann können Sie den Kompromiss 3D ready eingehen. Beamer unterstützen die 3D-Technik, benötigen aber das passende Zubehör. Sollten Sie 3D in Zukunft benötigen, dann können Sie das nötige Zubehör auch später noch kaufen. Beamer, die 3D nativ unterstützen, sind am modernsten von den 3 Varianten. Verwenden Sie bereits echte 3D-Quellen und möchten das dreidimensionale Bild auch auf der Leinwand haben, dann investieren Sie besser in ein 3D-Modell.

 

Bildqualität und Anschlüsse

Full-HD BeamerHelligkeit und Kontrast sind bei einem Beamer sehr wichtige Werte. Neben einer hohen Auflösung sollten Sie darauf achten, das beide Werte gut bis sehr gut sind. Ist die Helligkeit zu gering, dann bringt Ihnen die höchste Auflösung nichts. Die projizierten Bilder sind dann einfach zu dunkel. Das Gleiche gilt auch für das Kontrastverhältnis. Jeder Hersteller nennt bei seinem Beamer-Modell diese beiden Werte. Es kommt darauf an, in welchen Räumen Sie den Full HD Beamer benutzen. Ist der Raum sehr dunkel, dann reicht ein niedriger Helligkeitswert von 1.000 ANSI Lumen. Bei mittelmäßig abgedunkelten Räumen sollte der Wert eher 2.000 ANSI Lumen betragen. Möchten Sie den Beamer auch in hellen Räumen und im Freien einsetzen, dann ist ein Helligkeitswert von 3.000 ANSI Lumen und mehr empfehlenswert. Beim Kontrastverhältnis wird die Entscheidung etwas leichter. Generell können Sie sich merken, dass ein hohes Kontrastverhältnis für schärfere und sattere Bilder sorgt. Nutzen Sie den Beamer nur in einem dunklen Wohnzimmer, dann ist ein geringes Verhältnis von 1.000 : 1 gerade noch ausreichend. Besser für ein richtiges Heimkinofeeling geeignet sind Beamer mit einem Verhältnis von 10.000 : 1, 30.000 : 1 oder sogar 50.000 : 1.

In der heutigen Zeit ist mindestens ein HDMI-Anschluss Pflicht. Möchten Sie nur eine Quelle am Beamer benutzen, dann reicht dieser aus. Sobald mehr als ein Gerät infrage kommen, dann sollten Sie ein Modell mit mehreren HDMI-Anschlüssen kaufen. Per HDMI-Kabel können Sie den Beamer mit fast allen Geräten verbinden. Möglich sind unter anderem aktuelle Spielkonsolen, Laptops und Computer. Zur Sicherheit kaufen Sie besser ein Modell mit zwei HDMI-Anschlüssen. So vermeiden Sie zukünftige Probleme. Die älteren Anschlüsse, wie VGA und DVI spielen heutzutage eher weniger eine Rolle. Haben Sie natürlich noch ein Gerät, das keinen HDMI-Anschluss besitzt, dann müssen Sie dies berücksichtigen.

 

Nützliche Ausstattungsmerkmale

Haben Sie die wichtigsten Faktoren geklärt, dann können Sie sich über die Zusatzausstattung Gedanken machen. Der Beamer-Markt ist auch in diesem Bereich sehr bereit gefächert. Reicht Ihnen ein qualitativ hochwertiger Full HD Beamer ohne Spielereien, dann können Sie auf weitere Ausstattungen einfach verzichten. Einige moderne Beamer haben einen WiFi-Empfänger und können drahtlos mit dem Computer oder anderen Geräten verwendet werden. WLAN-Verbindungen sind Problem, die Daten können aber nie so schnell wie per Kabel übertragen werden. Wenn Sie nicht unbedingt ein solches Feature möchten, dann können Sie getrost darauf verzichten. Es gibt auch immer mehr Modelle mit eingebauten Lautsprechern. Diese Funktion kann gerade unterwegs sehr nützlich sein. In Ihrem Heimkino werden Sie sie wohl aber nicht benötigen – dafür haben Sie eine vollwertige Heimkino-Anlage.

 

Geeignete Full HD Modelle für den mobilen Gebrauch

Benötigen Sie einen kleinen Beamer für unterwegs, dann sollte dieser spezielle Eigenschaften besitzen. Auflösung, Helligkeit und Kontrast sind natürlich auch bei einem mobilen Modell wichtig. Nehmen Sie den kleinen Beamer mit in Ihr Geschäft oder auf die Reise, dann sollte er so wenig wie möglich wiegen. Das Gehäuse sollte möglichst kompakt, robust und gut zu transportieren sein. Bei den vorhandenen Anschlüssen und Zusatzfunktionen können Sie ganz nach Ihrem individuellen Bedarf entscheiden.

 

FAQs zu Full-HD Beamer

Wer einen Full HD Beamer hat, der will diesen natürlich auch auf die beste und richtige Art und Weise nutzen. Da spielt der richtige Hintergrund bei einer Beamer Projektion eine sehr wichtige Rolle. Grundsätzlich empfehlen wir stets eine geeignete Leinwand für den Beamer Spaß, denn diese haben den optimalen Belag und können die Lichtquelle des Beamers auf perfekte Art wiederspiegeln. Wände können oft auch gut dazu dienen, doch man sollte sich vor bestimmten Arten von Tapete oder Putz in Acht nehmen. Wenn die Wand rau ist, oder beispielsweise einen Raufaser Belag hat, sagen sie Adieu zur Full HD Qualität. Glatte, weiße und ebene Wände sind gut geeignet. Ansonsten immer eine Leinwand.
Bei einem Full HD Beamer, sind einige Faktoren wichtig, wie die Projektionstechnik, der Lichtstrom, die Lampen, die Installation, die Mobilität und die richtige Projektionsfläche, wie in Punkt 1. Die meisten Beamer arbeiten mit der DLP- oder der LCD-Technik, einige Projektoren auch mit dem LCoS-Verfahren. Jede Technik hat ihre guten und schlechten Seiten, wir empfehlen stets das auf die Flüssigkristall-Technologie basierende Display, auch Liquid-Crystal-Display also LCD genannt. Es verfügt über eine gute Farbintensität und sorgt für scharfe Bilder ohne Blitzer. Beim Lichtstrom sollte beachtet werden, dass je heller der Raum ist, auch dieser umso heller sein sollte. Bei allen Beamern kommen Gasentladungslampen vor, die nach gewisser Zeit an Lichtleistung verlieren und je nach Hersteller zwischen 2000 und 5000 Stunden halten. Ersatzlampen kosten teilweise auch mal bis zu 300 Euro. Vor allem bei sehr hoher Nutzung sollte man auf eine gute Lebensdauer achten. Außerdem ist ein Eco-Modus wichtig, bei dem die Lichtstärke in bestimmten Momenten reduziert wird, was nämlich die Lampen schont.
Selbstverständlich haben auch Full HD Beamer eine vorhandene 3D Funktion. Nicht jeder x-beliebige Full HD Beamer kommt mit 3D Funktion daher, man muss sich vorher informieren ob das Modell, für das man sich interessiert auch 3D hat. Full HD Beamer mit 3D sind besonders gut für Heimkino Events geeignet. Filme, Gaming und sonstige Dinge wirken in 3D viel imposanter und aufregender. Neben dem 3D Heimkino Feeling eignet sich ein 3D Beamer wie bereits erwähnt auch für Gamer und zwar sei es in 3D oder auch in 2D. Je nachdem, welchen Modi man nutzt, stehen im 2D Modus vier Farbprofile zur Auswahl, während im 3D Modus noch 2 Modi zur Auswahl stehen. So lässt sich das Bild auf die eigenen Bedürfnisse optimal anpassen.
Ein unverzichtbares Zubehör, ist bei den meisten Full HD Beamern, die 3D können immer noch eine entsprechende Brille. Zwar erfahren die Verfeinerungen der technischen Verfahren nach wie vor rasante Fortschritte und forschen weitgehend nach dem Erleben von 3D-Effekten ohne Brille. Momentan ist die 3D-Brille allerdings ein Muss-Zubehör. Außerdem muss natürlich beachtet werden, dass eine passende Bildquelle vorhanden ist, die 3D Bildmaterial verarbeiten kann. Bei sehr teuren Beamern, wie 4K Beamern oder Präsentations Beamern, die um die 10-20.000 Euro kosten ist ein integriertes 3D ohne Brille auch nur teilweise möglich.
Diese so häufig gestellte Frage lässt sich nur pauschal beantworten. Diese Frage ist vom Nutzer abhängig, was und wie er es nutzen und erleben möchte. Ein Smart TV hat einige Vorteile, die ein Beamer nicht mit sich bringt, während ein Beamer wiederum einige Vorteile bietet, die ein Smart TV nicht hat. Ein Smart TV hat etliche Funktionen, wie Apps, Internet, Streaming Programme und ist wenn er nicht gerade 70 oder 80 Zoll auf die Waage bringt, relativ mobil und kann mal eben die Wand oder den Raum wechseln. Vor allem ist ein TV meist günstiger als ein Full HD Beamer. Ein Full HD Beamer ist nicht sonderlich mobil, eine große freie Wand, bzw eine Leinwand wird zur Projektion benötigt. Wer keinen Platz für einen Beamer hat, wer nicht unbedingt oft mit vielen Leuten zusammen sitzt und einen großen Heimkino Abend veranstaltet benötigt nicht unbedingt einen Full HD Beamer, für den tut es auch ein Full HD Smart TV. Wer jedoch all das vor hat und darüber hinaus den Platz hat und das Budget um nötiges Zubehör wie eine Leinwand, Lautsprecher und einiges mehr zu finanzieren, der kann sich durchaus mit einem Full HD Beamer beglücken.
Ein 3D Beamer bietet so manchen Vorteil gegenüber der 2D Brüder. Beispielsweise sind die gute Bildqualität und das einzigartige Heimkino-Gefühl, das mit Hilfe eines solchen Geräts nach Hause geholt werden kann große Pluspunkte. Andererseits sollte man beachten, dass ein Beamer eine große, im Vergleich zu Fernsehbildschirmen enorm platz einbüßende Leinwand benötigt, um die Bildinhalte darauf zu projizieren. Die Größe des Bildes kann je nachdem, wie sich die persönlichen Vorlieben und Platzverhältnisse darstellen, ein Vor- oder ein Nachteil sein.Einer der Vorteile, die ein 3D Beamer mit Shutter-Technik mit sich bringt, ist die hohe Farbtreue des Bildes. Außerdem lässt sich das Filmgeschehen mit einer Shutter-Brille völlig unabhängig von der Kopfneigung des Zuschauers genießen, was ein entscheidendes Plus beim Komfort ist.
Benötigt man unbedingt einen Full HD Beamer für eine Präsentation? Es kommt darauf an. Falsch ist ein Full HD Beamer niemals, diese Frage sollte man sich nicht stellen. Ein Full HD Beamer ist immer von Vorteil, wenn es um Präsentationen geht. Bildinhalte, Filmausschnitte, Powerpoint Präsentationen und weitere Dinge bei einem Vortrag in voll auflösendem HD und tollen Farben macht sich immer sehr viel besser und wirkt sich gut auf die Zuhörer aus. Oft gibt es solche Beamer in Universitäten, Firmen und in großen Konferenzräumen, da sie das beste aus einem Vortrag rausholen. Ob man sich solche Beamer leisten kann und will ist allerdings eine andere Frage, gewöhnliche Beamer tun es da auch.
Wer einen solchen leistungsstarken Beamer für den Heimkino Gebrauch möchte, der möchte seinen Film aber nicht unter ohrenbetäubendem und lästigem Lärm anschauen müssen. Da ist es wichtig, dass ein Beamer halbwegs leise ist. Allerdings ist es gar nicht sehr einfach leise Beamer zu finden, die nicht gerade ein Vermögen kosten. Abhängig ist dies von der Ergonomie, der Bauweise und des Modells. Einige Beamer sind dann höchstens im Eco Modus, falls vorhanden, leise. Ab einer Preisklasse von ca. 1.000 Euro fangen die Beamer an leiser zu werden, auch wenn sie im Höchstbetrag sind. Allerdings muss man für einen wirklich leisen Full HD Beamer tief in die Tasche greifen.
Am besten geeignet sind Full HD Beamer für den Heimkino und Gaming Bereich. Filme sind in Full HD Qualität natürlich um Einiges hochwertiger dargestellt als bei normalen HD Beamern oder Beamern die gar kein HD bieten. Wenn Full HD Beamer also für etwas geeignet sind, dann dafür. Gaming oder Zock Events zuhause mit den Freunden in Full HD genießen ist ebenso wichtig. Wer will denn ein Spiel spielen, wo man die Pixel sieht? Schnelle Bildwechsel, Verfolgungsjagden, Explosionen und andere Bildinhalte werden auf Full HD Beamern zum Heimkino Erlebnis und zum unvergesslichen Zock Spaß. Full HD Beamer sind mit ihren Farben vor allem bei Open World Games spektakulär.

 

Bedenken Sie vor dem Kauf diese Vor- & Nachteile

Stärken:

Full HD Beamer haben nun mal Full HD. Das ist schon mal ein großer Vorteil. Außerdem, durch ihr Full HD, bieten sie wunderbare scharfe und helle Farben, schnelle, ruckelnde Bilder und tiefe Schwarztöne werden anders als bei normalen Beamern glänzend dargestellt. Full HD Beamer haben meistens eine gute Ausstattung was Anschlüsse, Technik und Ergonomie angeht. Wer einen leisen Full HD Beamer möchte muss allerdings einiges hinblättern.

Schwächen:

Desto besser die Leistung, desto lauter wird ein Beamer. Desto leiser er dann trotz Leistung wird, desto teurer wird er gleichzeitig. Full HD Beamer haben einiges auf den Kasten, mit dem Preis sieht das nicht anders aus. Einen guten Full HD Beamer gibt es auch teilweise schon für 400-600 Euro. Allerdings sind diese lauter und verlangen des Öfteren eine Investition in die Lampen oder Linsen. Sprich, wer einen guten Full HD Beamer möchte, muss ordentlich blechen. Aber Qualität hat nun mal seinen Preis. Dennoch ist man mit einem Full-HD Beamer günstiger dran als mit einem 4-K Beamer.

Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen