Skip to main content

Mini Lautsprecher Test 2017 • Vergleich & Kaufberater

Neben der “normalen” Bluetooth Box hört man immer mehr von den Mini Lautsprechern. Sie gehören zur selben Kategorie der kleinen Bluetooth Audio Geräten. Wie auch bei den Bluetooth Lautsprechern sind Namen großer Unternehmen wie Bose und JBL auch bei den Mini Lautsprechern stark im Rennen. Der Trend liegt klar, desto kleiner desto besser. 

Dennoch gibt es erhebliche Unterschiede in Ausstattung, Verarbeitung, Leistung und Preis. Wer nicht auf das Werbe-Bla-Bla von den Herstellern hereinfallen möchte sollte sich unsere Testberichte zu aktuellen Mini Lautsprechern genau durchlesen. Unten stehend finden Sie einen Mini-Lautsprecher Vergleich, der alle Stärken und Schwächen auf einen Blick aufzeigt.

Mini-Lautsprecher Vergleich

Alle Mini-Lautsprecher

Mini Lautsprecher Testsieger 2017

Die 2. Generation hats drauf. Die Einfüsse von Apple sind bei Design und Sound deutlich spürbar. So ist der typische penetrante „Beats-Bass-Sound“ einer ausgewogenen Bass-Wiedergabe gewichen. Wir sagen: gut gemacht!

 

Zum Testsieger »

Beliebte Mini Lautsprecher Marken

Teufel Lautsprecher im Test
JBL Lautsprecher im Test
Bose Lautsprecher im Test
B&O Lautsprecher im Test
Lautsprecher Marken >> alle Marken anzeigen

So haben wir die Mini Lautsprecher getestet

So haben wir die mini Lautsprecher getestet

FAQs zu Mini Lautsprechern

Ein Mini Lautsprecher ist ein handlicher, meist sehr kleiner Lautsprecher, der über Bluetooth oder AUX Kabel Musik abspielen kann. Mini Lautsprecher sind Bluetooth Lautsprechern (Link) sehr ähnlich, der einzige Unterschied ist meist die etwas karge Ausstattung und die deutlich kleinere Größe sowie Gewicht. Im Vergleich zu anderen meist viel größeren und schwereren Bluetooth Lautsprechern, eignen sich die Mini Lautsprecher um einiges besser für unterwegs. Handys, Tablets, TVs und Laptops können ohne Probleme gekoppelt oder angeschlossen werden. Es reicht ein Bluetooth fähiges Endgerät oder ein AUX Anschluss, um einen Mini Lautsprecher mit dem gewünschten Gerät zu verbinden. Mini Lautsprecher können in vielen Gelegenheiten ein toller Begleiter sein und vor allem in der Freizeit und unterwegs eingesetzt werden, da sie klein sind und wenig Gewicht tragen.
Ein Mini Lautsprecher unterscheidet sich nicht sonderlich von den anderen Kategorien der Lautsprecher. Ebenso hat er seinen wichtigsten Teil, den Resonanzkörper unter einer kompakten und robusten Hülle mit diversen Funktionen und Anschlüssen. Lediglich Größe und Gewicht fallen anders, nämlich deutlich geringer aus. Manche Mini Lautsprecher bieten USB und AUX sowie Bluetooth, manche bieten nur eines dieser Dienste, manche sind wasserdicht, manche nicht. Es gibt sogar Mini Lautsprecher mit Mikrofonen, die der Freisprechfunktion dienen.
Mittlerweile ist die kabellose Verbindung zwischen Lautsprechern und Geräten wie Handys oder Tablets keine große Sache mehr. Diese “Magie” ist längst nicht mehr ausschlaggebend, sondern vielmehr das Wesentliche, nämlich die Qualität des Sounds und die Funktionalität. Ein guter Mini Lautsprecher muss praktisch sein und trotzdem ordentlichen Bass und Sound leisten können. Er sollte wenig wiegen und in jeden Rucksack oder bestenfalls sogar in jede Hosentasche passen. Ein Mini Lautsprecher sollte sich jeder Situation anpassen können. Der Akku spielt eine wichtige Rolle, wie lange hält er durch? Ebenso wichtig sind die Anschlüsse, gibt es USB oder AUX? WIe ist die Haptik, umständlich oder eher einfach? Wie ist die Qualität des verbauten Materials, eher mangelhaft oder stabil? Wie ist das Preis-Leistungsverhältnis, steht es zur Relation oder zahlt man wie des Öfteren nur den Namen oder das Design? Im Großen und Ganzen spielt das Wort “Flexibilität” die wichtigste Rolle.
Mini Lautsprecher kommen zum Einen mit und zum Anderen ohne Kabel daher und zwar auf zwei verschiedenen Grundlagen. Denn es gibt Mini Lautsprecher mit Stromkabel und ohne Akku oder es gibt Mini Lautsprecher mit Akku. Ebenso gibt es Mini Boxen mit AUX Kabel und Mini Lautsprecher ohne AUX Kabel, demnach nur mit Bluetooth. Einige bieten jedoch zumindest einen AUX Anschluss, wenn nicht gleich ein Kabel. Grundsätzlich ist die Qualität des Sounds, rein theoretisch immer ein kleines bisschen besser mit AUX Kabel. Doch heutzutage ist dies kaum hörbar, Mini Lautsprecher sollen ja möglichst ohne Kabel sein. Die gleiche “Kabel Angelegenheit” gibt es in Sachen Strom. Mit oder ohne Kabel? Nun, ein Akku ist eigentlich immer sinnvoll, denn ein Mini Lautsprecher soll ja “mobil” sein und es gibt am See oder beim Sport nicht immer eine Steckdose um die Ecke. Sicher können Skeptiker behaupten, dass ein Akku oft kaputt gehen kann und meistens ein neues Gerät her muss, doch dann braucht man sich nicht nach einem Mini Lautsprecher umsehen. Strombetrieben kann ein Mini Lautsprecher zu 99 Prozent immer, hat er einen Akku, so muss dieser ja aufgeladen werden. Batterien sind kaum noch in Mini Lautsprecher verbaut, Batterien sind am Aussterben.
Meistens ist die Soundqualität eines Fernsehers, auch wenn er noch so viel Geld kostet, nicht wirklich reizend. Große Blockbuster möchte man mit einem tollen Feeling genießen und da ist der Sound abgesehen von der Bildqualität am Wichtigsten. Ein Mini Lautsprecher bietet sich in den meisten Fällen sogar an. Zwar kann er kein hochwertiges Surround System ersetzen, doch bringt er den Ton mit Bass und Wums in den Raum. Allemal besser als 99 Prozent aller bereits verbauten TV Lautsprecher. Flexibilität zahlt sich aus, denn während man den Mini Lautsprecher am Abend für den TV benutzt hat, so kann man ihm am nächsten Tag einfach ausstecken oder entkoppeln und für etwas anderes benutzen. Sollte der TV kein Bluetooth besitzen, so kann man ihn einfach per AUX Kabel verbinden. Mini Lautsprecher sind wie gesagt kein Ersatz für tolle Heimkinoanlagen, aber eine gute Alternative, da sie auch für anderes eingesetzt werden können. Vor allem sind sie weitaus günstiger.
Für Laptops gilt das Gleiche wie für Fernseher. Jeder Laptop gibt heutzutage Sound wieder. Doch auch bei 99 Prozent aller Laptops ist die Soundqualität nicht mal mittelprächtig. Ist man unterwegs auf Reisen oder im Urlaub, ist man bei der Arbeit oder sogar bei einer Präsentation bzw. Geschäftsmeetings, so kann man problemlos einen kleinen Mini Lautsprecher aus der Aktentasche zaubern und diesen in Nullkommanix verbinden. So wird jeder Vortrag aufgepeppt und interessanter. Ebenso in der Uni oder in der Schule kann man sein Vorhaben dadurch qualitativ steigern. Von 10 Laptops haben in der Regel 9 auch Bluetooth. Sollten Sie keinen Bluetooth fähigen Laptop haben macht das nichts, es gibt ja AUX Kabel.
Zum größten Teil werden Handys mit Mini Lautsprechern genutzt. Die junge Generation möchte die Smartphones verbinden und Videos oder Musik mit vollem Bass aufdrehen. Android und iPhones sind für diesen Gebrauch bestens gewappnet. Es ist egal ob iPhone oder Android, es gibt keine Mini Lautsprecher, von denen wir wissen, die sich mit keinem oder nur mit einem dieser zwei meistgenutzten Handy Betriebssystemen koppeln lässt. Es gibt von den meisten Mini Lautsprechern auch Apps und diese sind für beide Betriebssysteme verfügbar.
Die meisten Mini Lautsprecher verfügen über einen USB Anschluss. Entweder kann das Wiedergabegerät darüber angeschlossen werden oder der Lautsprecher selbst kann dadurch aufgeladen werden. So ist es also egal ob an der Steckdose per USB Adapter oder beispielsweise an einem PC. Der USB Anschluss sorgt aber auch dafür, dass das Wiedergabegerät aufgeladen werden kann. Es gibt allerdings auch sehr kleine Versionen von Mini Lautsprechern, die nicht über USB verfügen.
Es gibt nur sehr wenige Mini Lautsprecher ohne Akku. Die meisten haben einen Akku. Sinn und Zweck eines Mini Lautsprechers ist die Mobilität und die Flexibilität. Daher macht es eher wenig Sinn einen dieser Lautsprecher ohne einen Akku zu haben.
Einige Mini Lautsprecher kommen mit Mikrofon daher. Damit kann man das Gerät aus der Ferne steuern oder einen Anruf entgegennehmen ohne das Handy benutzen zu müssen. Mit dem Mikrofon der Mini Lautsprecher kann man auch aus einer Entfernung von mehreren Metern sprechen bzw. telefonieren.