Skip to main content

Soundbar Test 2017 • Vergleich & Kaufberater

Eine Soundbar ist eine ideale Ergänzung für das Heimkino-System und eine Alternative zum 5.1 Soundsystem in den eigenen vier Wänden. Einmal in den Genuss gekommen ist die Soundbar für den idealen Fernsehgenuss nicht mehr wegzudenken. Beim Fernsehen denken wir meist nur an die Bildqualität. Was aber mindestens genauso wichtig wie ein scharfes Bild ist, ist der Sound. Denn was bringt es, die Lieblings- Serie in HD-Auflösung zu sehen, wenn das TV-Gerät nur brummt und minderwertige Töne von sich gibt. Genau hierfür hat man eine Soundbar.

Wir haben uns die beliebtesten Soundbars mal genau angeschaut und die Geräte einem Soundbar Vergleich unterzogen. Was taugen die Soundbars von bekannten Marken wie Teufel und Sonos wirklich? Genau diese Fragen haben wir in unserem Soundbar Kaufberater zusammengefasst.

Soundbar Vergleich

Alle Soundbars

Soundbar Testsieger 2017

Viele tolle Funktionen und der klare „Klang“ unseres Testsiegers sorgen für das perfekte Heimkino-Erlebnis. Musik abspielen? Einfach über Bluetooth, Wlan oder NFC verbinden!

 

Zum Testsieger »

Beliebte Soundbar Marken

Teufel Lautsprecher im Test
>> alle Marken anzeigen

 

FAQs zu Soundbar

Sinnvoll ist eine Soundbar immer dann, wenn man das Fernseh-Erlebnis updaten möchte. Die Tonqualität bei normalen Fernsehern ist meist qualitativ sehr minderwertig. Effekte, Bass oder einzelne Tonspuren lassen sich nur minimal einstellen und auch der Unterschied zwischen den einzelnen Einstellungsstufen ist meist kaum zu hören. Eine Soundbar ist daher sehr sinnvoll, gerade für Heimkino-Fans die gerne mal einen Film zu Hause schauen. Wer einmal in den Genuss gekommen ist wird auf eine Soundbar nicht mehr verzichten wollen. Der schnelle Aufbau und die einfache Inbetriebnahme machen die Geräte zu einem „Must Have“. Die neusten Modelle der Soundbars bieten aber nicht nur allein ein unvergessliches Fernseherlebnis, die Geräte eignen sich auch zum abspielen von Musik.
Wer sich eine Soundbar kaufen möchte steht vor der Frage: „Wohin mit der Soundbar“. Meist hat man zwei Alternativen zwischen denen man sich entscheiden kann. An der Wand unter dem Fernseher montieren oder einfach auf dem Sideboard beim Fernseher aufstellen. Hierbei muss man jedoch beachten, dass sich nicht jede Soundbar einfach an der Wand montieren lässt. Einige Modelle haben eine Wandhalterung die mitgeliefert wird, andere eigenen sich nur zum aufstellen unter dem Fernseher. Daher sollte man sich schon vor dem Kauf entscheiden wo die Soundbar hin soll. Die Tonqualität wird nicht beeinträchtigt, egal ob nun an der Wand oder auf dem Tisch.
Ein Beamer eignet sich nicht nur für ein Public Viewing beim Fußball sondern auch für einen ganz besonderen Filmabend. Das Kinoerlebnis einfach mal nach Hause bringen, dass ist viel einfacher als man denkt. Für das Bild ist mit dem Beamer schon einmal gesorgt, aber für das richtige Heimkino-Erlebnis benötigt man noch den richtigen Sound, und diesen bekommt man mit einer Soundbar! Wichtig ist zu beachten, welche Verbindungsmöglichkeiten bei der Soundbar und dem Beamer bestehen. Ein einfaches Audio-kabel reicht meist vollkommen aus um die beiden Hi-fi Geräte miteinander zu verbinden. Einige Beamer haben auch eine Bluetooth-Funktion oder einen einfachen HDMI-Anschluss. Wer bereits einen Beamer hat sollte einfach mal prüfen welche Anschlussmöglichkeiten es gibt und sich die passende Soundbar dann einfach dazu kaufen.
Bei der Frage welche Soundbar sich am besten für Musik eignet sollte man den Fokus eher darauf legen, welche Soundbar welche Möglichkeiten bietet Musik abzuspielen. Wer nämlich von seinem Smartphone aus seine Soundbar mit Musik bespielen möchte brauch ein Gerät das mindestens eine Bluetooth, NFC oder WLAN Verbindung herstellen kann. Natürlich kann man auch einfach ein AUX-Kabel anschließen, aber das ist doch irgendwie wieder Oldschool. Nicht alle Soundbars bieten gleich alle Verbindungsmöglichkeiten an. Daher sollte man sich zunächst einmal die Frage beantworten wie man die Musik am liebsten auf der Soundbar abspielen möchte. Was die einzelnen Soundbars drauf haben gibt es in unseren Testberichten zu lesen.
Soundbars können zum einen über einen HDMI-Anschluss an den Fernseher angeschlossen werden oder alternativ über ein TOSLINK-Audioausgang. Die Tonqualität ist bei beiden Anschlüssen ähnlich, man hört also kaum Unterschiede. Dennoch empfehlen wir, wenn möglich, den Audioanschluss zu nutzen, denn dieser ist extra für die Soundübertragung da. Also wieso nicht auch dafür nutzen. Außerdem sind die Anschlüsse bei den Soundbars und TV-Geräte meist universal. Daher sollte es beim Anschließen keinerlei Probleme geben. Natürlich ist auch die Wahl des Anschlusses abhängig davon, welche Anschlüsse am Fernsehgerät vorhanden sind. Dies sollte man unbedingt prüfen, bevor man sich eine Soundbar zulegt. Übrigens erkennen die meisten TV-Geräte die Soundbars automatisch.
Das ist einfacher als man denkt, denn die getesteten Soundbars haben alle einen Audioanschluss, den man einfach nur am Fernseher anstecken muss. Und schon kann das Heimkino Erlebnis starten. Alternativ gibt es bei einigen Soundbars auch die Möglichkeit die Verbindung über ein HDMI-Kabel herzustellen. Hierfür benötigt jedoch das Fernsehgerät ebenfalls einen HDMI-Anschluss. Bei neueren Modellen ist das Standardmäßig immer mit dabei. Wer ein älteres Gerät zu Hause hat kann einfach den TOSLINK-Audioausgang nutzen. Man muss ein Technik-Experte sein um die Soundbar mit dem Fernseher zu verbinden – Kabel rein und fertig.
Wie finde ich die perfekte Soundbar? Naja, die Frage ist relativ schnell beantwortet, denn perfekt ist immer „relativ“! Wer die Soundbar ausschließlich zum Fernsehen nutzen möchte brauch beispielsweise keine zusätzlichen Funktionen wie Bluetooth oder NFC. Wer die Soundbar als Multifunktionsgerät nutzen möchte leg da sicherlich eher einen Schwerpunkt drauf. Denn über die verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten lässt sich auch Musik abspielen und das teilweise ganz einfach über das Smartphone. Natürlich spielt auch der Preis bei der „perfekten Soundbar“ eine wichtige Rolle. Wir haben tolle Soundbars unter 500 € getestet, die uns überzeugen konnten. Was aber das wichtigste an einer Soundbar ist und immer sein muss ist die Soundwiedergabe. Die Geräte sollten außerdem über verschiedene Einstellungsmöglichkeiten beim Ton verfügen, damit man den Sound auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse anpassen kann.
Eine Soundbar hat gegenüber eines Soundsystem natürlich jede Menge Vorteile, aber natürlich auch ein paar Nachteile. Der größte Vorteil ist, dass eine Soundbar schnell angeschlossen und meist günstiger ist als ein Soundsystem. Der Vorteil einer Soundbar hingegen ist, dass sie sich auch für größere Räume eignet. Soundbars eignen sich bei zu großen und offenen Räumen nicht so gut, da die Tonqualität darunter leidet. Es gibt jedoch auch Soundbars die sich zu einem Soundstystem erweitern lassen, wie beispielsweise die Sonos „PLAYBAR“. Mit einigen Boxen kann man so aus einer einfachen Soundbar ein Soundsystem machen.
Eine Soundbar soll für ein gutes Klangerlebnis sorgen und da gibt es nichts nervigeres als ein Knacken oder Rauschen. Das kann aber mehrer Ursachen haben. Beispielsweise ist es zunächst wichtig zu wissen ob das unangenehme Geräusch bei Bluetooth, NFC oder Kabel gleichermaßen vorhanden ist. Wenn nicht wird meist das Signal bei Bluetooth oder NFC zu sein Störsignal gestört. Defekte Stecker oder Kabel an der Soundbar können ebenfalls zu einem störenden Geräusch führen. Die Kabel und Stecker lassen sich einfach überprüfen und austauschen. Manchmal ist es auch einfach nur ein Wackelkontakt. Bei einem Störsignal ist der „Übeltäter“ leider nicht immer gleich auffindbar.
Die neusten Soundbars sind teilweise schon mit der NFC-Funktion ausgestattet. Die Datenübertragung läuft hier kontaktlos und man muss beispielsweise sein Smartphone einfach nur an die Soundbar halten, damit sich beide Geräte verbinden. Sind die Geräte miteinander verbunden kann man seine Lieblingsmusik auf der Soundbar abspielen. Das ist ein sehr cooles und neues Feature für Soundbars. Dieser Übertragungsstandard wird uns das Leben immer mehr erleichtern und wieso nicht mit der Soundbar damit anfangen.

Bedenken Sie vor dem Kauf diese Vor- & Nachteile

Beim Kauf einer Soundbar sollte man sich alle Vor- und Nachteile genauer anschauen. Vor dem Kauf einer Soundbar sollte auch unbedingt überlegt werden was man eigentlich alles mit der Soundbar vor hat. Soll nur der Fernseher angeschlossen werden oder möchte man die Soundbar auch zum abspielen von Musik nutzen? Wichtig ist auch ob man einen Receiver anschließen oder das Gerät direkt mit dem TV verbinden möchte. Zu Empfehlen sind Soundbars die bei Bedarf einfach mehrere Bedürfnisse abdecken können. Hierzu zählt auch unser Testsieger im Soundbar Test.

Vorteile:

Zu den Vorteilen einer Soundbar zählen definitiv der einfache Aufbau und der Anschluss an den Fernseher. In wenigen Minuten lässt sich eine Soundbar nutzen. Außerdem lassen sich viele verschieden Ton- und Basseinstellungen durchführen. So ist gewährleistet das man den Sound auf sich selbst anpassen kann.

Die Geräte lassen sich teilweise durch Boxen zu einem richtig guten Soundsystem erweitern, was sehr cool ist, da viele erst später auf den Geschmack von gutem Sound kommen. Für Einsteiger sind Soundbars die ideale Lösung für ein Heimkino-Erlebnis.

Nachteile:

Wer ein geräumiges Wohnzimmer hat sollte sich überlegen ob es nicht mehr Sinn macht sich direkt eine 5.1 Soundsystem anzuschaffen. Denn unter zu großen Räumen kann die Tonqualität leiden und der Sound kommt nicht mehr so gut rüber.