Skip to main content

Mini Beamer Test 2018 • Vergleich & Kaufberater

Mini-BeamerMini Beamer sind klein, handlich, extrem leicht und passen in fast jede Tasche. Damit sind Sie unabhängig von festen Beamern und können Ihre Präsentation praktisch überall durchführen.

Die Projektoren im Mini-Format sind nicht nur für den privaten Gebrauch eine echte Bereicherung, sondern erleichtern auch Geschäftsleuten den täglichen Umgang mit elektronischen Medien.

Im unteren Mini-Beamer-Vergleich finden Sie die beliebtesten und die bestbewerteten Mini-Beamer mit und ohne Akku.

Minibeamer Vergleich

ModellStärken-SchwächenPreis
1 Mini-Beamer Note 1,3 Optoma „ML750e“ HD Beamer

Gute Bildwerte
3D & WLAN fähig
Integrierter Lautsprecher
Kompakte Bauweise
Üppige Ausstattung
Zum Test »

ab 478,20 €

Jetzt bei kaufen
2 Mini-Beamer Note 1,3 Asus „E1 ZenBeam“ LED Beamer

Lange Akkulaufzeit
Bild bis 120 Zoll
Red Dot Design
Hohe Lebensdauer
Nicht mit Apple kompatibel
Zum Test »

ab 279,00 €

Jetzt bei kaufen
3 Mini-Beamer Note 1,9 TOUMEI „C800“ Android Mini Beamer

Preis/Leistung
Bild bis 130 Zoll
Guter Akku
Android Betriebssystem
Schwache Lichtstärke
Geringe Auflösung
Zum Test »

176,89 € 379,99 €

Jetzt bei kaufen
4 Mini-Beamer Note 2,3 ExquizOn „S6“ Mini Würfel Beamer

außergewöhnliches Design
übersichtliches Menu
Lebensdauer LED
keine Apps installierbar
Bildqualität
Zum Test »

229,99 €

Jetzt bei kaufen
5 Mini-Beamer Note 2,4 Aiptek MobileCinema „A50P“ Mini Beamer

Taschenformat
Ladefunktion
Betrieb mit Smartphones
Geringer Preis
Schwacher Akku
Geringe Auflösung
Zum Test »

ab 199,19 €

Jetzt bei kaufen
6 Mini-Beamer Acer „C120“ Mini Beamer

Leichte Bauweise
Optischer Zoom
Wenige Anschlüsse
Schwache Lichtstärke
Geringe Auflösung
Zum Test »

224,99 € 249,00 €

Jetzt bei kaufen


Mini-Beamer Testsieger 2017

Dieser Pico-Projektor ist einfach zu schade für eine einfache PowerPoint Präsentation. Dieser Mini-Beamer möchte der ganzen Welt zeigen was er alles auf dem Kasten hat.

 

Zum Testsieger »

Mini Beamer in Kürze

Mini-BeamerDer wesentliche Unterschied zwischen Mini Beamern und ihren größeren Verwandten liegt natürlich in der Größe. Das bringt gerade für den mobilen Einsatz zahlreiche Vorteile mit sich. Sie können den Beamer ganz einfach in Ihrer Tasche transportieren und wann immer nötig zum Einsatz bringen. In der Regel werden Mini Beamer mit LEDs betrieben. Dadurch müssen die Lampen nicht so häufig ausgewechselt werden. Außerdem sind die Geräte dadurch sehr stromsparend. Außerdem wird ein Mini Beamer über einen Akku mit Strom versorgt. Präsentationen können also ohne störendes Kabel durchgeführt werden, was Ihnen weitere Flexibilität ermöglicht. Durch einen mini HDMI-Anschluss kann der Beamer mit dem Notebook, dem Android Smartphone, dem Tablet oder anderen mobilen Endgeräten gekoppelt werden und auf deren Ton- und Bildinhalte zugreifen.

Mini-BeamerDer Nachteil eines Mini Beamers liegt in seiner geringen Lichtleistung. Die meisten Geräte in unserem Beamer Test bringen es auf 100 bis 300 Lumen, während ein großer Beamer im Schnitt 1000 zu bieten haben. Dadurch sind Mini Beamer nicht für Präsentationen in sehr hellen Räumen geeignet. Wenn die Möglichkeit zur Verdunklung gegeben ist, reichen sie aber in der Regel aus und stellen eine tolle Alternative dar. Grundsätzlich gilt, je kleiner der Beamer, desto geringer ist auch seine Lichtleistung, umso dunkler muss also der Raum sein. Die Bildauflösung kann jedoch in der Regel mit den großen Beamern mithalten. Einige Geräte liefern sogar Full HD. Allerdings handelt es sich um Kurzdistanzbeamer, das heißt, sie sollten möglichst nahe der Leinwand platziert werden.

Mittlerweile gibt es auch Smartphones, die als Beamer fungieren und zum Beispiel als eine Art Tageslichtprojektor das Bild an die Wand werfen. Für den Businesseinsatz ist diese Variante eher nicht zu empfehlen, dafür gibt es passende Präsentationsbeamer, welche wir in unserem Beamer Test testen. Qualitativ können die Beamer von Smartphones nicht mit Mini Beamer mithalten und können nur in sehr dunklen Räumen ein angemessenes Bild erzeugen. Zum Ausprobieren oder für den privaten Einsatz sind sie jedoch eine gute Lösung.

 

FAQs zu Mini Beamern

Mini Beamer sind wie der Name schon sagt, kleine handliche Projektoren, die für spontane oder freizeitliche Aktivitäten geeignet sind. Beispielsweise eignen sie sich für Vorträge in der Universität oder Schule, oder für ein schnelles FIFA Match beim Kumpel, ohne großen Aufbau Akt vom großen normalen Beamer. Oder in der Partyrunde ein cooles Video zu zeigen packt man den Mini Beamer aus der Tasche und projiziert via Smartphone ein cooles Video oder schaut sich per Livestream das Spiel an. Das Aufbauen oder Abbauen ist schnell und problemlos. Mini Beamer sind zwar Mini in ihrer Größe, aber nicht im Preis.
Mini Beamer sind dafür gedacht, schnell zum Einsatz zu kommen. Sie funktionieren meist kabellos, also via drahtlose Verbindung oder mit kleinem Kabel. Sie sollen bestimmte Situationen vereinfachen und verschnellern und auch für den geschäftlichen oder akademischen Bereich als Notlösung stets parat stehen und zur Sicherheit dienen. Wenn mal der Beamer in der Schule oder Uni nicht funktioniert, so kann man im Notfall mit dem eigenen Mini Beamer eine Notlösung haben. Ein Mini Beamer ist für junge Leute interessant, und kann eine gute Alternative zu einem TV für zuhause sein. Egal ob Konsole oder PC, alles kann an einen Mini Beamer angeschlossen werden.
Mini Beamer sind natürlich nicht so groß wie normale Beamer und daher haben sie was die Leistung betrifft in gewisser Hinsicht natürlich nicht die gleiche Kapazität. So wird vermutlich das Bild ab einem größeren Abstand nicht mehr ganz so gut erkennbar sein, als bei einem normalen Beamer. Dafür sind Mini Beamer sehr flexibel. SIe sind kleiner, handlicher und daher für mehrere Situationen im Leben einsetzbar. Der große Beamer für daheim, wird vermutlich immer dort stehen, während der Mini Beamer beim Geburtstag der Oma oder der Freundin oder bei einem Game Abend bei der Party immer zum Einsatz kommen kann. Ein Mini Beamer verbraucht auch dementsprechend weniger Strom. Nicht jedes Modell ist gleichzeitig stromsparender, aber einige. Einen Mini Beamer kann man auch recht bequem mit in Urlaub nehmen.
Mini Beamer sind keineswegs schlechter als normale Beamer mit normaler Größe. Es gibt auch Mini Beamer im 4k Format oder Full HD Format. Sie haben einen in vielen Fällen entscheidenden Vorteil, nämlich dass sie fast ausschließlich mit LED Lampen ausgestattet sind, auch damit man die Lampen nicht so oft wechseln muss. Gerade bei den LEDs ist der Stromverbrauch auch sehr gering. Außerdem sind sie im Vergleich zu den großen Brüdern relativ leise und können in vielen Fällen sogar per Akku betrieben werden. Übrigens besitzen einige der Mini Beamer einen integrierten Speicher, Laptops sind also nicht mehr zwingend notwendig.
Es gibt keine wirklich speziellen Mini Beamer für Smartphones. Es gibt lediglich Mini Beamer, die besser für Smartphones geeignet sind als andere. Beispielsweise ist dies von Faktoren wie der Konnektivität oder der Unterstützung des Betriebssystems des Handys abhängig. So gibt es Mini Beamer die besser geeignet sind oder nur unter Betriebssystemen wie Android oder iOS laufen. Manche Mini Beamer haben drahtlose Verbindungen und manche lassen sich über HDMI oder MHL verbinden. Mini Beamer für Smartphones sind ebenso wie ein Smartphone selbst sehr klein und handlich und geben kaum Geräusche von sich.
Mini Beamer sind mit so ziemlich allem kompatibel.Lediglich in der Konnektivität, sprich wie sich einige Mini Beamer mit der Datenquelle verbinden lassen variiert von Modell zu Modell. Ob drahtlos oder nicht stahlos, letztendlich lassen sich aber alle normalen Beamer und auch alle Mini Beamer mit einem PC oder Laptop verbinden. Der PC ist das wohl am meisten verwendete Gerät in Verbindung mit einem Beamer oder Mini Beamer. Etwa zuhause oder in geschäftlichen Bereichen werden ausschließlich PCs und Laptops verwendet um bestimmte Inhalte per Mini Beamer zu projizieren.
Mit den richtigen Adaptern ist theoretisch jeder Mini Beamer für den Anschluss an ein Smartphone geeignet. Es gibt jedoch spezielle Geräte, die auch ohne Adapter klar kommen und somit noch praktischer sind, schließlich muss man sich keine zusätzlichen Verbindungskabel kaufen. Entweder per USB Kabel, HDMI Kabel mit Adapter für das Handy oder, wenn beim Beamer vorhanden, drahtlose Verbindung. Drahtlose Verbindung kann über WLAN oder Bluetooth erfolgen.
Mini Beamer sind nicht nur für Textprojektion geeignet. Es gibt natürlich qualitative Unterschiede unter den vielen Modellen der unterschiedlichen Hersteller. Doch generell sind Mini Beamer auch für Filme und das Zocken geeignet. Sie machen jedes Gaming Erlebnis zu etwas Besonderem, da sie viel schneller und flexibler einsetzbar sind. Ebenso für Filme und das Fernsehen. Sie können natürlich nicht ganz mit einem großen leistungsfähigeren Beamer mit dem doppelten an Lumen mithalten, doch dies ist auch nicht der Sinn eines Mini Beamers.
Es gibt auch Mini Beamer mit integrierten Lautsprechern, doch die Stückzahl hält sich noch in Grenzen. Auch weil der Ton daraus ja nicht weltbewegend sein kann, aufgrund der Ergonomie und Bauweise des Beamers. Hat man ein Gerät ohne Lautsprecher, ist dies aber auch kein Problem, denn die meisten Mini Beamer haben entweder HDMI Anschlüsse oder AUX Anschlüsse. Sollten diese nicht vorhanden sein, kann man am Gerät wie SMartphone oder Laptop immer noch eine Audioverbindung mit einem externen Lautsprecher herstellen.
Normale Beamer sind größer und unhandlicher. Sie verbrauchen mehr Strom und sind in den meisten Fällen auch lauter. Mini Beamer sind nicht nur flexibler und handlicher, sondern auch leise und aufgrund ihrer LEDs sparsamer. Oft haben sie integrierte Speicher, sodass es garnicht mehr nötig ist einen Laptop oder PC anzuschließen. Sie können sich jeder Situation anpassen und sind drahtlos mit Smartphones zu koppeln. Manchmal haben sie sogar integrierte Lautsprecher. Mini Beamer sind stets ein Begleiter und können überall mit hingenommen werden. Sie sind die Zukunft für akademische und geschäftliche Präsentationen.

 

Bedenken Sie vor dem Kauf diese Vor- & Nachteile

Ein Mini Beamer ist sehr klein und handlich, man kann ihn überall mitnehmen, das ist richtig, dafür muss ein Mini Beamer aber meistens auch etwas an Leistung einbüßen. Lumen, Helligkeit und Strahlungskraft sind bei Mini Beamern logischerweise nicht ganz so stark wie bei normalen. Die Qualität, also die Auflösung ist davon weniger beeinflusst, denn es gibt 4K, Full HD und HD Mini Beamer. Lediglich im Abstand sind Mini Beamer etwas unflexibler, desto weiter man sie von der Wand positioniert, desto unklarer wird das Bild und die Farben weniger intensiver. Das sind alles Abstriche, die die meisten mit Vergnügen machen weil sie ihre Vorstellungen bezüglich des Gebrauchs eines Mini Beamers haben.

Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen