Skip to main content

Musikgenuss am Pool

Musikgenuss am Pool

Quelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Der Sommer 2018 wird vielen Menschen als Rekordsommer in Erinnerung bleiben. An den heißen Tagen gehört der Swimmingpool Pool ganz sicher zu den angenehmsten Orten, an denen man sich aufhalten kann. Im eigenen Pool sollte jeder „Beidemeister“ neben nützlichem Zubehör auch wasserdichte Lautsprecher haben, denn diese machen das Baden und Plantschen noch angenehmer. 

Was sind wasserdichte Lautsprecher?

In der Technik nennt man solches Gerät Outdoor Lautsprecher. In der Regel handelt es sich um kompakte Lautsprecher, die sich leicht transportieren lassen und eine interne Energieversorgung durch Akkus haben. Sie sind mit einem festen Gehäuse aus Kunststoff ausgestattet. Das Gehäuse verhindert nicht nur das Eindringen von Wasser, sondern schützt die empfindliche Elektronik auch vor Staub und Stößen oder Erschütterungen. Die Verbindung zur Audioquelle wird in den meisten Fällen über Bluetooth hergestellt. Damit lässt sich Musik von Smartphones, Tablet PC, Laptops und anderen Quellen abspielen. 

Welche Vorteile haben Outdoor Lautsprecher?

Die Geräte sind vielseitig verwendbar. Sie erlauben nicht nur Musikgenuss am Pool, sondern sorgen auch für Unterhaltung bei Gartenpartys, Vereinstreffen und anderen Gelegenheiten. Dank ihrer robusten Bauart machen ihnen Spritzwasser, ein heftiger Regenguss oder ein derber Stoß nichts aus. Da sie kabellos mit der Audioquelle verbunden sind, lassen sie sich ohne große Mühe auf- und abbauen. Nicht nur im Pool oder im Garten sind sie nützliches Zubehör, sie können auch mobil beim Camping oder einem Badeausflug am See eingesetzt werden. 

Haben die Outdoor Lautsprecher auch Nachteile?

Der Klang erreicht nicht dieselbe Qualität wie der guter Lautsprecher für das Wohnzimmer. Weil die Stromversorgung durch Akkus erfolgt, habern diese Lautsprecher nur eine begrenzte Betriebsdauer. Zudem darf der Schutz vor Wasser nicht überschätzt werden. Es macht ihnen zwar nichts aus, wenn sie mal nass werden, aber ein vollständiges Untertauchen in Wasser vertragen die meisten Modelle nicht. Das Problem wird durch Meerwasser verschärft, weil das Salzwasser aggressiv ist. 

Worauf sollte beim Kauf der Outdoor Lautsprecher geachtet werden?

Zu den wichtigsten Kriterien gehört die Kompatibilität. Der Outdoor Lautsprecher muss mit der jeweiligen Audioquelle eine Verbindung eingehen können, damit er Musik übertragen kann. Informationen darüber stehen in der Regel in der detaillierten Produktbeschreibung, die online auf den Webseiten diverser Onlineshops oder auf Preis-Vergleichsseiten nachgelesen werden kann.

Zweitens sollte der Outdoor Lautsprecher über eine genügend große Musikleistung verfügen. Damit ist nicht nur die Leistung in Watt gemeint (die eigentlich ziemlich wenig aussagt), sondern auch, wie viel Dezibel der Lautsprecher erreichen kann. Im Freien klingt jeder Lautsprecher sowieso leiser als in einem geschlossenen Raum, weil im Freien die Schall reflektierenden Wände fehlen. Dazu kommt, dass der Outdoor Lautsprecher in der Lage sein muss, Nebengeräusche wie Wind, das Plätschern und Rauschen von Wasser und Stimmen größerer Menschengruppen zu übertönen. 

Ein wichtiger Punkt ist die Betriebsdauer. Damit ist die Laufzeit des Akkus gemeint. Der Akku sollte schon mehrere Stunden lang durchhalten, damit der wasserdichte Lautsprecher nicht mitten in der Poolparty schlapp macht. Empfehlenswert sind Modelle, bei denen der Akku nicht fest verbaut ist. Dann kann ein voller Ersatzakku als nützliches Zubehör mitgeführt werden und bei Bedarf gegen den leeren ausgetauscht werden. 

Wie gut der Lautsprecher gegen Wasser geschützt ist, wird durch die IP Schutzklasse ausgedrückt, die aus 2 Ziffern besteht. Gute Outdoor Lautsprecher sollten wenigstens die IP Schutzklasse 56 haben. Das bedeutet, die Geräte sind gegen Berührung, Staubablagerung und starkes Strahlwasser geschützt. Erst ab IP 57 verträgt ein Gerät zeitweises Untertauchen und ab IP 58 kann es dauerhaft unter Wasser benutzt werden. 

Wichtige Hinweise zum Thema Lautsprecher

Niemals dürfen Lautsprecher für den Innenbereich am Pool oder im Garten benutzt werden. Davon abgesehen, dass die Geräte unter den rauen Bedingungen schnell kaputt gehen, ist das lebensgefährlich! Eindringende Feuchtigkeit kann einen Kurzschluss verursachen, der das Gehäuse unter Strom setzt.