Skip to main content

Sonos „PLAY:3“ WLAN Multiroom Lautsprecher

(4 / 5 bei 279 Stimmen)
Hersteller
Typ,
Wasserabweisend
App /
Multiroom
Testergebnissehr gut 1,4

Beschreibung

Der Sonos Play:3 All-in-one-Player ist sozusagen das Mittelklasse Modell der All-in-one-Player Reihe. So gibt es noch die Sonos Play:1 Lautsprecher Box und den Sonos Play:5 All-in-one-Player.

Sonos Play:3 im Test

Die Sonos Play:3 ist eine schicke Lautsprecher Box welche in dern Farben schwarz und weißerhältlich ist. Sie hat kompakte Maße, so dass man sie ohne Probleme im Wohnzimmer unter bekommt.

Voraussetzung für den Betrieb ist aber ein Anschluss an das Stromnetz, denn die Sonos Play:3 hat keinen Akku.

Ansonsten gibt es äußerlich nicht mehr viel zu erzählen, nur das auf der Rückseite alles nötige für eine Wandmontage zu finden ist, sowie den Strom- und Netzwerkanschluss.

Besonderheiten

So kommen wir auch schon zu den Besonderheiten. Schließt man die Sonos Play:3 Lautsprecher Box mit Netzwerkkabel an den DSL Router an, so kann man auf die Box Musik streamen.

Dies geht entweder über einen freigegebenen Ordner im Netzwerk bzw. eine freigegebene Festplatte oder über das Internet.

Streamt man etwas über einen Ordner oder eine Festplatte, so müssen diese immer erreichbar sein. Alternativ streamt man die Musik über Musikdienste wie Spotify aus dem Internet.

So kann man dann auch die Musik über ein Smartphone oder ein Tablet steuern.

Hat man bei Spotify beispielsweise einen Premium Account, so kann man einfach per Smartphone die Zufallswiedergabe auf Spotify anstoßen und schon wird in sehr guter Qualitätund ohne Werbung Musik über die Sonos Play:3 Box abgespielt.

Im Übrigen kann man die Box auch problemlos per WLAN mit dem eigenen Netzwerk oder dem Internet verbinden.

Aufgestellt werden kann die Box im Übrigen liegend oder quer stehend.

Soundqualität

Jetzt sollten wir aber zum wichtigsten bei einem Lautsprecher kommen und zwar der Soundqualität.

Vorab sei gesagt, dass man wie bei der Sonos Play:1 Box auch hier eine weitere Box hinzuschalten kann, wobei ein toller Stereoeffekt erreicht wird. Wie auch bei der Play:1 kann man hier so viele Lautsprecher in Reihe schalten wie man möchte, Hauptsache die Zwischenabstände sind nicht zu groß.

Aber auch sonst gibt sich das System keine blöße. Die Bässe und auch der restliche Sound überzeugen mit einem satten und raumfüllenden Klang.

Dreht man auf Maximal-Lautstärke auf, so verliert der Bass etwas an Überzeugung. Allerdings werden wahrscheinlich nur die wenigsten die Box komplett aufdrehen, da der Nachbar sonst sehr schnell vor der Tür steht.

Außerdem kann die Lieblingsmusik zwar ruhig laut sein, aber zu laut macht ja auch keinen Spaß mehr.

Technische Daten der Sonos Play:3

  • Drei digitale Verstärker der Klasse D
  • 2 x 3 Zoll Mitteltöner und 1 x Hochtöner mit jeweils eigenem Verstärker
  • SonosNet Unterstützung
  • Gewicht: 2,6 kg
  • 132 x 268 x 160 mm (H x B x T)

Folgende Musikdienste werden unterstützt:

Deezer, iHeartRadio, JUKE, Last.fm, MOG, Pandora, Rdio, Rhapsody, SiriusXM, Internet Radio, Slacker, Songl, Spotify, Stitcher SmartRadio, TuneIn, Wolfgang`s Vault, WiMP und Donwloads aller Dienste für DRM-Titel.

Fazit

Wer etwas mehr haben möchte als bei der Sonos Play:1 und zudem auf eine portable Box verzichten kann, der ist mit der Sonos Play:3 sehr gut beraten.

Vom Preis her liegt sie im idealen Mittelfeld, nicht zu teuer aber auch nicht zu billig, so das man etwas vernünftiges bekommt.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *