Skip to main content

Internet TV: IPTV Receiver ohne Abos nutzen

Internet TV: IPTV Receiver ohne Abos nutzen

IPTV Receiver, sind Receiver die das TV Programm und jeglichen weiteren Inhalt über das Internet beziehen und nicht über Kabel- oder Satelliten Verbindung. Meistens holt man sich dann ein entsprechendes Abo über den jeweiligen Internet Anbieter, dessen Internet man im Haus hat. Üblich ist auch, dass man direkt bei dem Internetanbieter einen IPTV Receiver kauft. Kann man sich einen IPTV-Receiver auch ohne Abo holen und wenn ja lohnt sich das? Im Receiver-Test haben wir übrigens IPTV-Receiver getestet und deren Stärken und Schwächen im Detail erläutert.


IPTV-Abo Prinzip

Warum legt man sich eine solche IPTV-Box zu? Des Internets wegen. Es gibt einfach viel mehr Sender über das Internet als bei einem SAT-Receiver. Man kann das Streaming von Video on Demand Plattformen nutzen, man ist resistent gegen das Wetter, welches bei Regen, Wind und Schnee gerne mal die SAT-Schüssel lahm legt für einen Moment. Das ganze funktioniert über das weit verbreitete Android System und demnach gibt es auch jede Menge von kompatiblen Playern. Über das vorhandene Wifi kann man dann per Smartphone oder sonstigen Geräten bzw Netzwerken mit dem Receiver kommunizieren und Inhalte abspielen.

Wie läuft das Abonnement ab?

Den kauft man sich meist direkt über den Internet Anbieter, beispielsweise Unity Media oder Telekom und dann braucht man nichts weiter tun, als mit dem HDMI Kabel Receiver-Box und Fernseher zu verbinden und schon gehts los, tausende Sender, Internet, Wlan und jede Menge Media Inhalte. Meist handelt es sich dann um ein Abo mit Mindestvertragslaufzeit, üblicherweise zwischen 12 und 24 Monaten. Ein vorzeitiges Aussteigen aus dem Vertrag ist zu 99,9 Prozent nie möglich.

Internet TV ohne Abo möglich?

Grundlegend ist es möglich, ohne ein spezielles Abo und einen langfristigen Vertrag einen IPTV Receiver zu nutzen. Ein IPTV Receiver bietet zahlreiche Zusatzfunktionen, für die es kein Abo braucht. Apps und Programme benötigen kein Abonnement. Lediglich um die TV-Sender zu empfangen bedarf es dann eines Abos.

Lohnt sich das?

Es kann sein, dass sich die Sender Auswahl bei unbefristeten Angeboten dann doch in Grenzen hält und es hauptsächlich ausländische Sender angeboten werden und weniger deutsche. 

Abos kann man nämlich auch in Form von unbefristeten Abos haben. Beispielsweise ein-monatigen Verträgen, die man immer kündigen kann ohne Mindestvertragslaufzeit. Dies ist heutzutage sehr beliebt, Streaming Dienste wie Netflix oder DAZN bieten dies an und die Nachfrage ist groß. Allerdings beinhalten diese „Kurzzeit-Abos“ meist andere Nachteile. Beispielsweise können die einmaligen Anschaffungskosten der IPTV-Box um Einiges höher sein.

Fazit

Es empfiehlt sich immer sich bei dem eigenen Internetanbieter über IPTV zu erkundigen und sich dort ein Angebot machen zu lassen. Meist kriegt man als Bestandskunde lukrative Angebote und daher kann es sich oft schon lohnen ein langfristigeres Abo zu wählen. Die Möglichkeit keine langfristigen Pakete buchen zu müssen besteht allerdings, ist jedoch mit negativen Aspekten verbunden.

 

 

 

 




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen