Skip to main content

3D, UHD und 4K – Was ist der Unterschied?

3D, UHD und 4K - Was ist der Unterschied?Es ist eigentlich ganz egal, ob man nun ein Gamer ist oder ein Filmliebhaber oder nichts dergleichen. Selbst den Ottonormalverbraucher am Samstagabend auf der Couch betrifft es. 3D? LED und jetzt noch dieses 4K? Was sollen denn all diese Begriffe bedeuten? Damals gab es HD, ok das heißt High Definition, banal auf deutsch übersetzt, hohe Definition, also hohe Qualität. Aber was ist UHD? Und dann noch dieses 4K?

UHD steht für “Ultra High Definition” und ist somit um einiges besser als HD. Wer geglaubt hat das ginge nicht, der soll sich mal einen UHD TV anschauen, unglaublich! Aber selbst das UHD ist noch nicht das Maß aller Dinge, denn das 4K ist noch schärfer und brillanter. Und zwar um Einiges! Gerde beim Fernseher Test und Beamer Test ist es wichtig den Unterschied zu kennen, damit man die richtige Kaufentscheidung treffen kann.

Zunächst mal der Unterschied zwischen HD und UHD

Die 720p-Auflösung ist sozusagen die einfachste HD-Auflösung und liegt bei 1280 × 720 Pixeln im Standard Format 16:9. Das hatten schon die ersten HD-Fernseher, aber auch schon etwas ältere Digicams. Die Erklärung für UHD ist eigentlich ebenso einfach, denn dabei handelt es sich um die vierfache Auflösung von Full HD. Genau, vierfach! Das heißt, die Bildpunkte in der Breite und Höhe werden jeweils verdoppelt. Auf die Weise kommt die Auflösung von 3840 x 2160 zustande, die aktuelle UHD-Fernseher und Hochleistungskameras bieten. Bei 4K wird es etwas komplizierter. Denn 4K beinhaltet auch UHD, bzw fast. Die Bezeichnung 4K beinhaltet nämlich alle Auflösungen, die bei etwa 4000 x 2000 Bildpunkten liegen, aus diesem Grund spricht man auch des Öfteren von 4K2K gesprochen. Beispielsweise wird im Kino das Format 4096 × 2160 Pixel verwendet, also etwas höher aufgelöst als UHD.

3D – Die drei Dimensionale Darstellung

3D hingegen ist eine ganz andere Auflösung. 3D steht für drei Dimensionen oder dreidimensionales Erlebnis. Unser alltägliches Leben findet in 3D statt. Die drei Dimensionen sind Länge, Breite und Tiefe oder x, y und z. Mit unseren Augen nehmen wir die Welt in 3D wahr. So kann man nicht nur in einer Ebene unterscheiden, ob sich ein Objekt links von einem anderen befindet, sondern man kann auch angeben, wie weit es dahinter ist. Diese Information bezeichnet man als Tiefe. Viele Filme werden mittlerweile in 3D gedreht und ausgestrahlt. Um den 3D-Effekt zu genießen oder gar zu erkennen, muss man sich in den meisten Fällen 3D-Brillen anziehen. 3D handelt also weniger von einer bestimmten Schärfe bei der Auflösung, sondern steht vielmehr für das Dreidimensionale.

 

Ähnliche Beiträge




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen