Skip to main content

Kleine & mobile Lautsprecher kaufen – worauf man achten sollte!

Kleine & mobile Lautsprecher kaufen - worauf man achten sollte!

Kleine und mobile Lautsprecher begleiten uns immer mehr bei unserem Alltag und werden soundtechnisch immer besser, obwohl sie von der Ergonomie und Verarbeitung immer leichter und günstiger werden. Teilweise wiegen sie nur noch wenige hundert Gramm und entzücken uns dennoch mit ihrem lauten und klaren Sound. Jedoch sollte man wie bei vielem im Kauf, auf einzelne Faktoren achten. Wir vom HiFi-Team geben Ihnen einige gute Tipps, worauf sie bei einem Kauf achten sollten.

Wie funktioniert die Kopplung?

Die Mini Lautsprecher werden üblicherweise über den drahtlosen Funk namens „Bluetooth“ mit dem Smartphone, Tablet, Laptop und anderen Geräten verbunden. Das funktioniert meistens innerhalb weniger Sekunden. Bei manchen Lautsprechern wird dafür lediglich ein Button am Gerät gedrückt. Dann kann man den kleinen Lautsprecher sofort in den Einstellungen vom Handy oder Tablet entdecken. Die meisten Bluetooth Geräte nutzen zur Zeit den „Bluetooth-Standard 4.0“ und der reicht im Schnitt für etwa zehn Meter. Der nächste Bluetooth-Standard schafft bis zu 50 Meter. Der höchste Standard kommt sogar auf bis zu 100 Meter.

Gibt es AUX- bzw. Klinkeneingänge?

Wir raten immer Lautsprecher auszuwählen, die neben der Bluetooth Verbindung auch noch eine weitere Möglichkeit für die Kopplung bieten. Oftmals sind AUX Eingänge von Vorteil wenn nicht-bluetooth-fähige Geräte besitzt oder veraltete Geräte. Damit lassen sich nämlich auch ältere Handys oder MP3-Player über die jeweiligen Kopfhörer-Ausgänge verbinden. Diese Kabelverbindung hat allerdings noch einen großen Vorteil der oft unterschätzt wird. Denn durch das Kabel wird der Akku vom Smartphone und der Box selbst nicht so sofort aufgebraucht. Die Bluetooth Verbindung erfordert eine Menge Strom. Außerdem werden klanglich gesehen, bei Bluetooth die Daten komprimiert. Dies kann also einen negativen Effekt auf die Musikqualität haben. Der Ottonormalverbarucher hört diesen Unterschied aber kaum heraus, das ist dann eher was für Profis.

Wirkt sich die Form auf den Klang aus?

Die mobilen Bluetooth-Lautsprecher sind mittlerweile kleiner als eine Packung Milch. Daher können sie logischerweise schon allein von der Bauart nicht mit großen Stereoanlagen mithalten, die dafür aber wiederum deutlich teurer sind. Trotzdem haben die meisten mobilen Boxen mittlerweile ordentlich Leistung, um die Grillparty, den Wohnraum, den Garten oder auch den Strand mit genügend Wums zu beschallen. Jedoch gibt es beim Sound und Klang der vielen Modelle deutlich hörbare Unterschiede. Daher sind sehr günstige Modelle oft bei den Bässen relativ schwach oder hören sich bei maximaler Lautstärke dann scheppernd an. Doch es gibt unserer Meinung nach echte kleine Sound Wunder.

In unseren Lautsprecher Tests überzeugten beispielsweise der der Bose Soundlink Mini II, der ca. 170 Euro kostet und die Ultimate Ears UE Rolls 2, die es für ca. 60 Euro gibt. Beide haben deutlich unterschiedliche Formen, doch hören sie sich abgesehen von kleinen Unterschieden im Bass garnicht so verschieden an. Bei einigen Lautsprechern kann außerdem der Untergrund den Sound beeinflussen. Ist das Gerät auf einen Holztisch, klingt der Sound deutlich voller und satter, wie wir in einigen unserer Tests herausbekamen.

Gehäuse und Material robust genug?

Eigentlich kauft man sich doch Bluetooth-Lautsprecher, damit man sie im Freien oder sonst wo im Urlaub verwenden kann. Darauf haben sich auch mittlerweile einige Hersteller eingestellt, indem sie eine möglichst robuste Bauweise hergestellt werden. Beispielsweise kann man auf einen „IP-67-Code“ achten, der versichert, dass das Gerät staub und schmutzsicher ist. Oder bestimmte Zertifizierungen, die versichern dass das Gerät nicht nur wasserabweisend, sondern auch wasserdicht ist. Darauf sollte man immer achten. Solche Dinge sind oft auch budgetabhängig, wer da aber Spielraum hat, dem empfehlen wir so einen Lautsprecher, da oftmals bei Partys oder im Urlaub Missgeschicke passieren.

Ausreichend Ausstattung?

Viele Hersteller der Bluetooth-Boxen versuchen mit extra Funktionen und Feinheiten aufzutrumpfen. Das Mindeste sollte aber in jedem Fall eine Bedienoberfläche am Gerät selbst sein, also Buttons wie Play und Pause, Vorwärts und Rückwärts, usw, damit man nicht immer das Smartphone oder Tablett in die Hand nehmen muss. Des Weiteren besitzen einige Modelle eine LED Anzeige die den Zustand des Akkus zeigt. Weitere Feinheiten wie Rauschreduktionen oder einen Schacht für eine SD-Karte oder Micro-USB gibt es auch noch. Auf diese Weise kann man beispielsweise bei der SD Karte, zusätzlich Musik laden, die nicht auf das Handy passt. Bei einigen Geräten lässt sich das Smartphone dann noch über den Micro- oder normalen USB-Anschluss zusätzlich aufladen.

Der Akku der Box leidet darunter aber eben und ist somit dann auch schneller leer. Einige Lautsprecher kann man auch über den zusätzlich verbauten WLAN-Funk verbinden und werden so Teil des Netzwerks zuhause. Zudem gibt es noch einige Apps für Smartphones und Tablets, die für die jeweiligen Lautsprecher konzipiert sind. Darüber können die Geräte nicht nur gesteuert werden, sondern auch die Klangqualität oder Playlists optimiert werden. Es ist vieles möglich, das man stets beachten sollte.

Unser Tipp

Die kleinen und mobilen Lautsprecher gibt es mittlerweile schon ab zwanzig Euro aufwärts, wie beispielsweise der JBL Go für knapp 25 €. Wer aber nicht nur auf Dinge wie Mobilität, sondern auch auf einen guten Klang und Sound, angenehmen Bedienkomfort, stabile Robustheit und adäquate Akku-Leistung setzt, der sollte etwas mehr Geld investieren. Gute Bluetooth-Boxen gibt es im Moment ab 60-80 Euro aufwärts bis hin zu 150-200 Euro von Herstellern wie Ultimate Ears, JBL oder Bose.

Ähnliche Beiträge




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen