Skip to main content

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für Jedermann

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für Jedermann

Haben Sie zuhause einen durchaus guten, aber schon älteren Fernseher stehen, können sich aber nicht von ihm trennen und wünschen sich Streaming-Dienste wie Amazon Prime oder Netflix? Es gibt einfache und vor allem günstige Möglichkeiten, wie man seinen alten Fernseher nachrüsten kann. Es ist nämlich kein Hexenwerk, es bedarf lediglich ein paar kleiner Dinge, die man sich überall kaufen kann und dafür muss man sich nur vergewissern dass der TV auch dafür kompatibel ist. Sollten Sie sich doch noch für einen modernen Smart-TV interessieren, hilft Ihnen vielleicht unser Fernseher-Test weiter. 



Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für JedermannWas für einen Fernseher haben Sie?

Natürlich kommt es auf jeden Fernseher darauf an, wie alt er ist. Denn zu alte Modelle haben beispielsweise keinen HDMI-Anschluss, geschweige denn einen USB-Anschluss. Es gibt zwar Adapter, wo man den damals modernen SKART-Anschluss an ein HDMI Kabel stecken kann, da leidet jedoch die Qualität drunter und vor allem wird daraus dann am Ende ein einziger Kabelsalat.

Des Weiteren ist zu klären, ob der Fernseher gegebenenfalls einen LAN Anschluss hat oder nicht. Meistens haben das die älteren Modelle aber nicht. Einen Fernseher kann man nur auf zwei Wegen nachrüsten. Entweder koppelt man ihn mit einem Streaming-Portal und einer dazugehörigen Station oder man verbindet den TV mit einem USB Stick, auf dem das Smart-TV läuft, bzw. man versucht den TV mit einem Heimnetzwerk zu verbinden.

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für Jedermann

Allerdings hilft es nicht viel, den Fernseher mit dem Internet zu verbinden, wenn der Fernseher kein geeignetes Betriebssystem hat, denn alte Fernseher, wie beispielsweise Röhrenfernseher haben ein solches nicht. Ein Betriebssystem ist nur in moderneren Fernsehern vorhanden und unumgänglich um Internetfunktionen am Fernseher zu nutzen.

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für Jedermann

Fernseher, die internetfähig sind und zusätzliche Funktionen wie Apps und Video-Streaming anbieten, bezeichnet man als Smart TVs. Diese smarten TVs erhöhen den Genuss beim Fernsehen und bieten ein rundes Multimedia-Erlebnis. Für ältere Geräte, die keine Smart TV-Funktionen besitzen, gibt es für wenig Geld viele Möglichkeiten zum Nachrüsten. 

Die Vorraussetzungen im Überblick :

  • HDMI
  • USB
  • LAN
  • SKART plus Adapter für HDMI

 

 

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für JedermannAmazon Fire-Stick als günstigste Alternative

Ein handlicher kleiner USB-Stick, auch „Fire-TV-Stick“ genannt, gibt dem Fernseher einen ordentlichen Schub mit Funktionen wie Video-Streaming-Angeboten von Amazon und anderen Diensten wie Netflix oder Youtube und sorgt dafür, dass das schnelle Abrufen von Spielen und Apps einfach bleibt. Selbstverständlich können auch eigene Videos oder Fotos und weitere Inhalte über die Amazon Cloud auf den Fernsehbildschirm wiedergegeben werden. Die Fernbedienung hat sogar eine Fernbedienung mit einer Sprachsteuerung, das vereinfacht die Bedienung. Mit der Fernbedienung kann man Filme, Apps und Serien über Sprachbefehle suchen und auswählen. Für die Inbetriebnahme muss man den kleinen Stick von Amazon lediglich in den HDMI-Eingang des Fernsehers stecken, wo er per USB mit Strom versorgt wird und ohne Installation direkt funktioniert.

Preis: Ca. 40 Euro (jetzt auf Amazon ansehen)

 

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für Jedermann

Blue-Ray-Player mit Smart-TV

Mittlerweile haben einige Blu-ray-Player zusätzlich noch zu den normalen Funktionen auch einen WLAN-Zugang und SmartTV Funktionen an. Daher sind solche Player ebenfalls bestens zum Aufrüsten des alten Fernsehers geeignet. Außerdem sind diese nicht so teuer wie ein neues SmartTV-Gerät. Beispielsweise ist eine günstige und gute Variante der Bluray-Player mit SmartTV-Option der LG Electronics BP620. Das SmartTV-Portal, das er bietet, beinhaltet die wichtigsten Internet-Dienste wie News, Soprt, Youtube-Videos und Fotos, aber auch Online-Video-On-Demand Anbieter wie Maxdome, Netflix oder Amazon.

Preis: Ca. 100 Euro (jetzt auf Amazon ansehen)

 

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für JedermannAmazon-Fire TV

Zwar bietet die große Version des Amazon Fire-TV deutlich mehr Power, ist aber trotzdem günstiger. Amazon bietet mit dem neuen Fire TV das moderne 4KStreaming und brillanten 60 Bildern pro Sekunde. Kombiniert mit der Alexa-Sprachsteuerung und der HDR-Unterstützung legt der Internet-Riese und mittlerweile Streaming-Gigant Amazon das derweil wohl beste Produkt in Sachen Smart-TV vor. Zu beachten ist allerdings, das Amazon in der mittlerweile dritten Generation des Fire-TVs bei den Anschlüssen ordentlich gespart hat, lediglich ein HDMI-Anschluss steht zur Verfüfung.

Abgesehen von dem Amazon Instant Video Portal und den dazugehörigen Apps wie Netflix und Co sowie zahlreichen anderen Video-on-Demand-Diensten hat man durch den Fire TV auch Zugriff auf einige andere Online-Mediatheken. Im eigenen App Store von Amazon, bietet die Plattform außerdem weitere Apps und Spiele zum Download an, vieles davon ist übrigens gratis. Da das System von Amazon auf Android programmiert ist, steigt das App-Angebot konstant an. Sollte man mit dem Fire TV allerdings richtig spielen wollen, sollte man sich das optionale Amazon-Gamepad für rund 50 Euro zulegen. Da hat man dann zwar keine Play Station 4, aber dennoch ein spaßigen Spiele Spaß mit vielen gratis Spielen.

Preis : Ca. 80 Euro (jetzt auf Amazon ansehen)

Internet am Fernseher nachrüsten: einfach und schnell für Jedermann

Das kann die Amazon Fire-Fernbedienung

 

Fazit

Es bedarf nicht an komplizierter oder aufwendiger Technik um aus seinem alten Fernseher ein Smart-TV zu machen. Die Technik, die man benötigt, beschränkt sich lediglich auf kleine, Android gesteuerte Hardware wie einem USB-Stick oder einer kleinen Station, sowie einem Blue Ray Player. Es ist wichtig, sich über die noch verfügbare und mögliche Technik des eigenen Fernsehers im Klaren zu sein, damit man Ende nicht die falsche Technik für das Nachrüsten kauft. Internet sollte mittlerweile jeder im Haus haben und wer keinen HDMI oder USB Anschluss am TV hat, kann mit Adaptern nachhelfen.

 

Ähnliche Beiträge




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Verwendung von Cookies Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen